VIDEOS ZUM THEMA FOTOGRAFIE

06.04.2022

WELCHES LICHTEQUIPMENT IST ALS FOTOGRAF:IN NOTWENDIG?

Beginnend ist zu sagen, dass es auf den Einsatzbereich ankommt. Ein(e) StudiofotografIn wird ein anderes Lichtequipment benötigen, als ein(e) OnLocation-FotografIn (wo Blitze mit Akkus vor allem zum Einsatz kommen) oder Event-FotografIn. Auch gibt es heutzutage einige FotografInnen, die nur mit "available" Light arbeiten und generell auf Blitzsysteme verzeichten, wobei meist die Foto-Qualität leidet, denn auch mit richtigem Einsatz von Blitzsystemen sollte man diesen Bildern nicht anmerken, dass Blitze verwendet wurden.

 

Blitze dienen nicht nur zum erhellen sondern vor allem zum Gestalten der Bildkomposition. So kann man bei ungünstigen Lichtverhältnissen Kontraste ausgleichen bzw. mit Licht "malen". Der Einsatz ist vielseitig. Dafür gibt es eine Unzahl an Lösungen auf dem Markt. Auch entfesseltes Blitzen mit Aufsteckblitzen ist eine Möglichkeit und wird oft eingesetzt. Die Lichtformer, Hintergründe, ..., sind natürlich auch ein Thema bei der richtigen Wahl.

 

Für ein Starterset sollte man 3.000-5.000,- EUR mindestens kalkulieren, um für etwaige Einsatzbereiche ausreichend bestückt zu sein.

Ein paar gängige Lichtsysteme (es gibt natürlich eine Menge an unbekannteren Marken dazu, die genauso ihre "Arbeit" verrichten):

ProFoto - https://profoto.com (sehr zuverlässig, einfach, aber eher im höheren Preissegment anzusiedeln, wobei es hier auch sehr gute "Aufsteckblitze" gibt, die einiges mehr an Lichtleistung bringen als Standard-Aufsatzblitze), zu kaufen in Österreich bei Foto Köberl in Graz.

 

Elinchromhttps://www.elinchrom.com - erhältlich zB bei Foto Müller (Photon) aus Eferding

 

Hensel - https://hensel.eu/

 


SIE SIND PROFI-FOTOGRAF:IN IN ÖSTERREICH, FOTOSTUDIO, MIETSTUDIO,
UND MÖCHTEN HIER AUCH VERTRETEN SEIN?

DANN ERSEHEN SIE DIE TEILNAHMEBEDINGUNGEN
ZUM BEITRITT UNSERER PROFI-COMMUNITY ZUR FÖRDERUNG UNSERER BERUFSBRANCHE.

Profi-Fotografie.at

in Kooperation mit www.messeplatz.at
Letzte Änderung: 19.05.2022

(L:6-Det6/K:2017005) / lc:1031 / cp:1252 | © superweb.at/v17